Prostata-Vibrator-Test

Für den Mann gibt es eine ganz eigene Art von Vibratoren, die speziell für die Stimulation tief in der Hinterpforte konzipiert sind. Männer können besonders gut anal stimuliert werden, da hier die Prostata am besten erreicht werden kann. So ist eine anale Stimulation ungemein effektvoller als bei Frauen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch immer mehr Männer zu Vibratoren greifen, um ihre Sexualität besser ausleben zu können. Dennoch ist gerade das Thema anale Stimulation noch bei vielen Männern ein absolutes Tabu, da heterosexuelle Männer anale Stimulation oft mit Homosexualität gleichsetzen. Wer allerdings neugierig genug ist, über den Tellerrand zu schauen, den erwartet eine völlig neue Welt: Der anale Orgasmus beim Mann kann eine Intensität erreichen, die man sich zunächst gar nicht vorzustellen vermag! Darum ist die Prostata auch als P-Punkt bekannt - das Gegenstück zum weiblichen G-Punkt, der wiederum bei Frauen zu den stärksten Höhepunkten führen kann. Zur Stimulation dieses Punktes gibt es mehrere Wege, die zum Ziel führen. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen den effektivsten: Prostata Vibratoren sind im Gegensatz zu den meisten anderen Anal-Toys speziell dafür konzipiert, eben diesen P-Punkt bis zum äußersten zu reizen und so eine Wonne an starken Gefühlen zu erzeugen. Dabei gibt es aber ein paar Punkte zu beachten!

Unsere Testsieger

Prostata Stimulation - so funktioniert's

ProstataNeben dem Penis ist die Prostata der zweite wichtige Bereich, in dem lustvolle Massagen zum Höhepunkt führen können. Die Prostata lässt sich dabei sowohl von außen über das Perineum (den Damm zwischen Penis und Anus), sowie von innen über den Darm erreichen. Schon eine leichte Stimulation kann den Orgasmus deutlich verstärken! Aber es geht auch komplett ohne Stimulation des Penis - bei heftiger Massage des P-Punktes kann dann ein Höhepunkt erreicht werden, der sich deutlich von dem üblichen männlichen Orgasmus unterscheidet. Solch eine Stimulation lässt sich nur erreichen, wenn die Prostata direkt über den Darm massiert wird. Und dazu müssen Sie sie erst einmal finden! Zum Glück lässt sich das recht einfach bewerkstelligen: Der Punkt befindet sich gut 5 bis 8 Zentimeter innerhalb des Darmes. Das bedeutet, Sie müssen einen Finger etwa zur Hälfte einführen und können dann versuchen, den Punkt zu ertasten. Gleitmittel ist hier ratsam! Die Handfläche sollte in Richtung Bauch (also nach oben zeigen). Nun krümmen Sie den Finger ganz einfach und versuchen, an der Darmwand eine etwas festere kleine Kugel zu ertasten. Das funktioniert übrigens besser, wenn Sie sexuell angeregt sind! Haben Sie die Kugel gefunden, war's das auch schon!

Die Stimulation kann dann auf verschiedene Arten erfolgen. Mit dem Finger können Sie langsam anfangen, den Punkt zu massieren. Die gleichzeitige Stimulation des Penis ist dabei hilfreich, um die sexuelle Anregung auf einem höheren Niveau zu halten. Falls Sie es mit dem Finger alleine nicht schaffen, einen Orgasmus auszulösen, ist das nichts Ungewöhnliches. Ein Orgasmus über diesen Weg ist nicht immer einfach zu erreichen! Für einen besseren Effekt sorgen entsprechende Sextoys: Unser Prostata-Vibrator-Test zeigt Ihnen dabei alles, was Sie wissen müssen.

Prostata Vibratoren helfen weiter

Fun Factory DukeDer anale Orgasmus macht viel Spaß. Doch leider lässt er sich oft nicht so einfach erreichen, wie erhofft. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile eine Vielzahl verschiedener Sextoys, mit denen Sie deutlich einfacher und schneller zum Ziel kommen können, als mit dem Finger oder einem gewöhnlichen Dildo. Das Non-Plus-Ultra ist hierbei der Prostata-Vibrator. Die Geräte sind dabei in der Regel recht kompliziert aufgebaut und so ist es oft schwer, überhaupt zu verstehen, wie sich solch ein Vibrator einsetzen lässt. Im Bild zeigen wir Ihnen den Duke der Firma Fun Factory: Wo hier vorne und hinten ist, lässt sich auf den ersten Blick nicht erkennen. Das liegt daran, dass die Vibratoren besonders ergonomisch geformt sind, um möglichst gut an die Prostata heranzureichen. Ist solch ein Toy einmal eingesetzt, muss es nur noch eingeschaltet werden - der Rest passiert von alleine. Dank der ergonomischen Form hat es dann auch einen festen Sitz im Körper und rutscht auch bei stärkerer Vibration nicht heraus. Der Vibrator-Kopf sollte dabei direkt auf der Prostata aufliegen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie vorher herausfinden, wie tief sie sich hinter dem Anus befindet. Nur so können Sie auch einen Prostata Vibrator kaufen, der die passenden Ausmaße besitzt, um Ihnen maximales Vergnügen zu bereiten! Folgendes Video zeigt Ihnen, wie der Duke richtig angewendet wird (in englischer Sprache):

Die Toys machen übrigens noch mehr, als nur Vibrationen an Ihr Lustzentrum zu verschicken. Durch eine weitere Abzweigung, die tief in den Darm reicht, ergibt sich ein Gefühl der Ausgefülltheit, das von den meisten Männern als sehr angenehm und entspannend empfunden wird. Der Teil, der aus dem Körper herausragt, besitzt zudem meist noch eine weitere Abzweigung, die weitere Vibrationen an das Perineum weiterleiten und so noch einmal für zusätzliche Stimulation sorgen. Der Prostata Stimulator macht dann seine Arbeit von alleine und Sie können sich komplett damit befassen, Ihre sexuelle Erregung zu steigern oder wahlweise auch zusätzlich den Penis mit einzubeziehen. Dabei hängt die Intensität und Art des Höhepunktes am Ende sehr davon ab, wie stark Sie den Penis zusätzlich stimulieren.

Anwendung von Prostatastimulatoren

Prostata Vibratoren sind speziell für das anale Vergnügen beim Mann gedacht. Deswegen gibt es einige Dinge zu beachten - vor allem für Unerfahrene. Anale Stimulation kann viele Freuden bereiten, wenn es richtig gemacht wird. Aber bei Fehlbehandlung gibt es durchaus die Möglichkeit, dass Sie Schmerzen bekommen. Klar ist aber: Prostata Vibratoren sind keine Extrem-Spielzeuge mit riesigen Durchmessern. Damit ist es praktisch ausgeschlossen, dass Sie Ihrem Körper einen dauerhaften Schaden zufügen können! Vor analer Inkontinenz und ähnlichen Dingen müssen Sie sich also nicht fürchten!

Dennoch kann ein zu ungestümes und unvorbereitetes Verwenden der Toys zu Reizungen führen, die unangenehm bis schmerzhaft sind. Aus diesem Grund sollten Sie sich dringend an folgende Grundregeln halten, wenn Sie einen Prostata Vibrator benutzen möchten:

  • Gleitgel verwenden: Das wichtigste beim Einführen von Gegenständen in den Anus ist die Verwendung von Gleitgel. Dabei sollten Sie auch nicht sparen! Der Darm erzeugt (im Gegensatz zur Vagina) keine eigene Flüssigkeit und kann so sehr leicht an Materialien wie Silikon, die von vielen Prostata Vibratoren verwendet werden, kleben bleiben. Das Resultat: brennende Schmerzen!
  • Langsam anfangen: Haben Sie sich noch nie etwas anal eingeführt, sollten Sie langsam beginnen! Ein Toy mit 4 Zentimeter Durchmesser ist hier fehl am Platz. Am besten ist es, wenn Sie den Anus langsam mit einem Plug erweitern, bis er auf die volle Größe des eigentlichen Toys, das Sie einführen wollen, gedehnt ist.
  • Bei Schmerz stoppen: Spüren Sie beim Einführen einen Schmerz, sollten Sie das Vorhaben abbrechen und später noch einmal weiterprobieren. Auf gar keinen Fall sollten Sie weiter gegen den Schmerz drücken!

Der Test im Detail

In unserem Test haben wir einige der gängigsten Vibratoren für die Prostata unter die Lupe genommen und verraten Ihnen, für wen sie jeweils besonders gut geeignet ist und worin die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte bestehen. Daneben haben wir auch einige Punkte ganz objektiv unter die Lupe genommen und direkt mit den jeweils anderen Geräten im Testfeld verglichen:

  • Formfaktor: Wie gut lässt sich der Prostata Vibrator einführen? Wie gut hält er im Körper? Wie gut kommt er mit seinen Vibrationen an die Prostata heran? Mit diesen Fragen versuchen wir herauszufinden, ob das Gerät eine wirklich gute ergonomische Form hat. Zusätzlich werden Features wie das Vorhandensein eines Stimulators für das Perineum bewertet.
  • Material: Das Material sollte gleitfreudig und anschmiegsam sein. In der Regel werden Prostata Vibratoren mit Silikon-Oberfläche hergestellt. Doch Silikon ist nicht gleich Silikon und so gibt es hier doch deutliche Unterschied!
  • Vibration: Die Prostata ist schwer zu stimulieren und so braucht es auch ordentlich Leistung, um hier jeden Benutzer zufriedenstellend zu bedienen. Bietet der Vibrator zusätzlich verschiedene Vibrations-Modi, ist das auch hilfreich!

Neben diesen Punkten erhalten alle Toys eine Gesamtwertung, sowie eine Bewertung des Preis-/Leistungsverhältnisses im Vergleich zu den restlichen Produkten im Test.